Gestern-Heute-Morgen

Manchmal fühlen wir uns unserem Leid gegenüber verpflichtet und wir glauben, wir müssten ihm loyal sein. Wir konzentrieren uns darauf, was uns passiert ist, machen es zum Mittelpunkt unseres Lebens, definieren uns darüber. Dabei sind wir doch eigentlich viel mehr unserem Seelenheil verpflichtet. Es ist schlimm genug, was uns durch diese Tat genommen wurde, warum sollten wir uns nun auch noch unseren inneren Frieden nehmen lassen für immer? Nein!

Fragen wir uns lieber wer sind wir ohne diese unsere Geschichte? 

Die Vergangenheit existiert nur noch in unserer Erinnerung. Wir können selbst entscheiden sie hinter uns zu lassen und die notwendigen Lektionen mit in die Zukunft zu nehmen wie reife Früchte im Herbst des Jahres. Gestalten wir unser jetziges Leben. Lassen wir uns nicht mehr durch alte Drehbücher dirigieren.

 

Manche Menschen lieben Dich.

Manche Menschen hassen Dich.

Manche Menschen kennen Dich.

 

Nimm den Hass nicht persönlich und lasse dich nicht verunsichern. Achte auf Deinen eigenen inneren Frieden und bleibe in Deiner eigenen Mitte und im Gefühl der Liebe.

Meist ist der Dir entgegengebrachte Hass und Neid gar nicht durch dich verursacht worden,  sondern nur durch die Projektion des anderen Menschen.

 

Wir sind nicht verantwortlich für die Gefühle der anderen Menschen sondern nur für unsere eigenen Gefühle und Gedanken die wir aussenden. 

Bleibe in der Balance und lasse dich dadurch nicht beeinflussen.