Die Kraft der Gegenwart

 

Sorge dich nicht um die Früchte deiner Handlungen - gib einfach der Handlung selber Beachtung, Die Früchte werden von alleine kommen. Das ist eine kraftvolle spirituelle Übung. 
In der Bhagavad Gita, einer der ältesten und schönsten spirituellen Lehren überhaupt, wird die Nicht-Anhaftung an die Früchte deiner Handlungen Karma Yoga genannt. Es wird als der Pfad der "geweihten Handlung" beschrieben.

Wenn du aufhörst, zwanghaft vom Jetzt wegzustreben, dann ergießt sich die Freude des Seins in alles hinein, was du tust. Sobald deine Aufmerksamkeit sich dem Jetzt zuwendet, fühlst du Präsenz, Stille, Frieden. Du bist nicht mehr abhängig von Erfüllung oder Befriedigung in der Zukunft - du suchst dort nicht mehr nach Erlösung. Deshalb hängst du nicht mehr an Resultaten. Versagen und Erfolg haben dann nicht mehr die Macht, deinen inneren Seinszustand zu verändern. Du hast das Leben gefunden, das hinter deiner Lebenssituation verborgen liegt.

In der Abwesenheit psychologischer Zeit kommt deine Selbstwahrnehmung aus dem Sein, nicht aus deiner persönlichen Vergangenheit. Darum ist dann das psychologische Bedürfnis, irgendetwas anderes zu sein, als du schon bist, nicht länger vorhanden. Vielleicht wirst du in der Welt, auf der Ebene deiner Lebenssituation, tatsächlich reich. Du wirst vielleicht viel Wissen erwerben, erfolgreich sein, frei sein von diesem oder jenem, aber auf der tieferen Ebene des Seins bist du jetzt vollkommen und ganz.
Könnten wir in diesem Zustand von Ganzheit überhaupt noch äußere Ziele verfolgen? Würden wir es überhaupt noch wollen?

Natürlich, aber du wirst keine illusorischen Erwartungen mehr haben, dass irgendetwas oder irgendjemand dich in der Zukunft retten oder glücklich machen wird. Was deine Lebenssituation betrifft, da mag es Dinge zu erreichen oder zu erwerben geben. Das ist die Welt der Form, des Gewinns und des Verlustes. Doch auf einer tieferen Ebene bist du bereits vollkommen, und wenn du das realisierst, ist alles, was du tust, von einer spielerischen, freudigen Energie umgeben. Frei von psychologischer Zeit verfolgst du deine Ziele nicht länger mit verbissener Entschlossenheit, getrieben von Angst, Wut, Unzufriedenheit oder dem Bedürfnis nach Anerkennung. Doch du wirst auch nicht vor lauter Versagensangst tatenlos bleiben. Versagen bedeutet für das Ego den Verlust des Selbst. Wenn dein tieferes Selbstgefühl aus dem Sein kommt, wenn du nicht psychologisch im Zwang stehst, jemand zu "werden", dann hängt weder dein Glück noch dein Selbstgefühl von Resultaten ab. Du bist frei von Angst. Du suchst nicht nach Dauerhaftigkeit, wo sie nicht gefunden werden kann: in der Welt von Form, von Gewinn und Verlust, Geburt und Tod. Du verlangst nicht, dass Situationen, Umstände, Orte oder Menschen dich glücklich machen sollen, um dann zu leiden, wenn sie nicht deinen Erwartungen entsprechen.

Du würdigst alles, aber ohne Betroffenheit. Formen werden geboren und sterben, doch du bist dir des Unsterblichen hinter den Formen bewusst. Du weißt, dass "das Wahre nicht bedroht werden kann".

Wenn das dein Seinszustand ist, wie kannst du dann nicht erfolgreich sein? Du bist bereits erfolgreich.

 Eckhart Tolle Jetzt!
Die Kraft der Gegenwart

 

Manche Menschen lieben Dich.

Manche Menschen hassen Dich.

Manche Menschen kennen Dich.

 

Nimm den Hass nicht persönlich und lasse dich nicht verunsichern. Achte auf Deinen eigenen inneren Frieden und bleibe in Deiner eigenen Mitte und im Gefühl der Liebe.

Meist ist der Dir entgegengebrachte Hass und Neid gar nicht durch dich verursacht worden,  sondern nur durch die Projektion des anderen Menschen.

 

Wir sind nicht verantwortlich für die Gefühle der anderen Menschen sondern nur für unsere eigenen Gefühle und Gedanken die wir aussenden. 

Bleibe in der Balance und lasse dich dadurch nicht beeinflussen.