Über Opfer und Täter

Über Opfer und Täter

 

Wer andere schlecht behandelt, ist ein unsicheres Wesen, das denkt, sich sicher zu fühlen, wenn es andere beschämt. Das darfst du nicht zulassen!

Du allein entscheidest darüber, ob du schlecht behandelt wirst oder nicht

 

Schlecht behandelt zu werden ist ein Synonym für Unterwerfung, Demütigung, Beherrschung, Angst, Sklaverei.“ Juan Antonio Cobo Plana

 

Möchtest du nicht länger schlecht behandelt werden und auf solch eine Situation angemessen reagieren können? Möchtest du dem ein Ende setzen, du fürchtest dich aber davon?

 

Unterwerfe dich nicht und akzeptiere nichts, was du nicht möchtest.

 

Ab heute entscheidest du darüber, zukünftig nicht mehr schlecht behandelt zu werden.

Eine passende Antwort kann vermeiden, dass der besagte Übeltäter uns weiterhin schlecht behandelt.

 

Antworte auf die richtige Art und Weise, beispielsweise:

  • Ich kann heute nicht, tut mir leid.

  • Ich habe momentan andere Prioritäten.

  • Was du sagst, ist sehr interessant. Ich werde mir darüber Gedanken machen.

 

Lerne, zu sagen, was du fühlst, und deine Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Das wird dich stärker machen und vermeiden, dass du von diesen Menschen verletzt wirst.

Der Ton macht die Musik! Wenn du es magst, wie man mit dir spricht, dann sage es.

 

Wenn du dich unwohl dabei fühlst, wie man mit dir umgeht, musst du das erst recht sagen! Daran ist doch nichts falsch. Du musst lernen, dich richtig auszudrücken. Wenn andere die Dreistigkeit besitzen, dich anzugreifen, dann habe du den Mut, dich zu verteidigen und notfalls auch auf Distanz zu gehen.

 

Die beste Art und Weise, Schwierigkeiten zu besiegen, ist, sie mit einem bezaubernden Lächeln zu attackieren.“

Robert Baden-Powell 

 

Lächele und lass die Sonne wieder scheinen in Dein Leben. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Manche Menschen lieben Dich.

Manche Menschen hassen Dich.

Manche Menschen kennen Dich.

 

Nimm den Hass nicht persönlich und lasse dich nicht verunsichern. Achte auf Deinen eigenen inneren Frieden und bleibe in Deiner eigenen Mitte und im Gefühl der Liebe.

Meist ist der Dir entgegengebrachte Hass und Neid gar nicht durch dich verursacht worden,  sondern nur durch die Projektion des anderen Menschen.

 

Wir sind nicht verantwortlich für die Gefühle der anderen Menschen sondern nur für unsere eigenen Gefühle und Gedanken die wir aussenden. 

Bleibe in der Balance und lasse dich dadurch nicht beeinflussen.