Von der Angst

Die extreme Angst lähmt uns und raubt uns auch oft die Möglichkeit zu neuen Erfahrungen. Sie behindert uns weil sie uns einschränkt und wir lernen dann keine neuen Perspektiven kennen. Wir beschneiden uns sozusagen selbst. Nehmen wir unsere Angst liebevoll an und ergründen was sie uns wirklich zu sagen hast, dann können wir selbst zwischen einer beschützenden gesunden Angst, welche uns vor echten Gefahren schützt, entscheiden. Hierzu hilft uns ein gutes Bauchgefühl welches unsere Intuition unterstützt. Wenn wir die irrationale und übertriebene Angst (Phobie) ergründen dann können wir sie erkennen und somit loslassen. Denn sie dient uns dann nicht mehr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Manche Menschen lieben Dich.

Manche Menschen hassen Dich.

Manche Menschen kennen Dich.

 

Nimm den Hass nicht persönlich und lasse dich nicht verunsichern. Achte auf Deinen eigenen inneren Frieden und bleibe in Deiner eigenen Mitte und im Gefühl der Liebe.

Meist ist der Dir entgegengebrachte Hass und Neid gar nicht durch dich verursacht worden,  sondern nur durch die Projektion des anderen Menschen.

 

Wir sind nicht verantwortlich für die Gefühle der anderen Menschen sondern nur für unsere eigenen Gefühle und Gedanken die wir aussenden. 

Bleibe in der Balance und lasse dich dadurch nicht beeinflussen.